Über das Projekt

Die Klettgau Cleaners

Die Initiative der „Klettgau Cleaners“ für eine saubere Umwelt haben wir Radovan Rabl zu verdanken.
Die Klettgau Cleaners sind Partner vom World Cleanup Day (WCD) Germany, der wiederum zu dem Verein Let’s do it! Germany e.V. gehört. Rado selbst ist seit kurzer Zeit beim WCD Teamleiter Baden-Württemberg.

Hier kannst du dir mal einen Eindruck darüber verschaffen, was da so alles passiert:

Ein Zeichen setzen gegen Plastik-Müll im Meer, Fluß und Land (worldcleanupday.de)
Let’s Do It World Conference 2021 – January 2021 (clean-conference.org)
Let’s Do It! Germany e.V. – Werde auch Du zum Held und mach mit! (umweltheld.org)

Und hier beschreibt Rado, wie es zu diesem Projekt kam:

Im Februar 2019 habe ich die Seite „Cleanupnetwork“ im Internet per Zufall gefunden. Ich war auf der Suche nach Müllsammelaktionen von der Fridays For Future Bewegung, der ja immer wieder vorgeworfen wird, dass sie lieber Müll sammeln sollen anstatt „Schule zu schwänzen“.
Das erste mal in meinem Leben habe ich das Wort „Müllblindheit“ gelesen und das ließ mich nicht mehr los. „Ist das wirklich so?“, frage ich mich. Bei einem Spaziergang musste ich feststellen, dass ich es bis zu diesem Tage war!
Das wollte ich ändern und am 23. März 2019 nahm ich ein paar Taschen und Tüten und fuhr los. Eine Landstraße, die ich wöchentlich mehrmals befahre war mein Ziel, denn ich erinnerte mich, dass dort etwas aus dem Wald schimmerte, was dort nicht hingehört.
Nach 2 Stunden waren alle meine Säcke und Tüten randvoll und ich entsorgte es über meinen Hausmüll.
Ich spürte ein verdammt gutes Gefühl dabei und 1 Woche später machte ich mich auf, um weiter nach Müll zu sammeln. Wieder kam so viel zusammen und meine mitgebrachten Müllsäcke gingen aus.
So ging das immer weiter und ich informierte mich über die Folgen von wilden Müllablagerungen. Darüber, was Plastik für einen Schaden in der Natur anrichtet. Ich habe Berichte gelesen, Dokumentationen angeschaut, Landschaftsschutzpläne von der Gemeinde gelesen und mich gefragt, ob und wie unser Müll recycelt wird.
Ich legte nach und nach meine Müllblindheit ab und habe entdeckt, dass es nichts wichtigeres gibt, als die Umwelt zu achten, die Tiere vor unserem Müll zu schützen und die Böden und Gewässer vor Verunreinigungen zu schützen.
Mein Ziel ist es, Nachahmer zu finden, Aufmerksamkeit zu erregen und ein Bewusstsein zu schaffen, dass wir Menschen nur ein Teil des großen ganzen sind. Wir brauchen ein Gleichgewicht zwischen Ökologie und Ökonomie, denn sonst richten wir uns selbst zu Grunde.
Für uns – für unsere Umwelt!

Der nächste Termin

Am Samstag, den 31.07.2021 findet wieder eine Dorfputzete statt!

Um 10.00 sind wir in Erzingen am Glascontainer gegenüber dem EDEKA und versorgen euch mit Müllsäcken, Eimern und Greifzangen.
Gesammelt wird rund um Bahnhof, Industriegebiet und Einkaufsviertel!

Fragen dazu beanworten wir gerne. Einfach bei Rado 0174/2053006 oder Achim 0171/5626536 anrufen.

Für uns – für unsere Umwelt!

 

Der link für unsere whatsapp Gruppe -> https://chat.whatsapp.com/BAz8YVOfGKu6bWO9dfJ2Xj

Kategorie
Soziales Miteinander, Tierwohl